Das storytude-Team, Teil 2: Christina Flore

Über sich selbst zu schreiben, ist gar nicht so einfach. Aber ich probiere es dennoch. Erstmal das Wichtigste: Ich heiße Christina Flore, habe Germanistik studiert und bin jetzt seit fast zwei Monaten Content Assistentin bei storytude! Juhu!! :)

Mein Arbeitsplatz und ich!

Ich an meinem Arbeitsplatz

Meine Arbeit besteht hauptsächlich darin, an Manuskripten unserer Autoren zu feilen, damit aus den Texten später gute Touren werden. Um den Autoren Verbesserungsvorschläge unterbreiten zu können, ist es wichtig, dass ich mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut bin. Dazu teste ich die „Touren“ in der Audio-Rohfassung und schaue, ob sich die Orte überhaupt eignen, um sich dort als App-User eine Geschichte anzuhören.

Außerdem prüfe ich das jeweilige Manuskript auf inhaltliche und sprachliche Schwächen. Zwischendurch bespreche ich mich natürlich mit den Autoren – das ist besonders spannend, weil kreative Menschen oft einen ganz besonderen Charakter und ein sehr liebevolles Verhältnis zu den eigenen Texten haben. Ich habe schnell gelernt, dass ich hier behutsam vorgehen muss. Auch das Einsprechen von Test-Versionen macht einen riesen Spaß.

Es ist toll, das storytude-Team unterstützen zu können. So eine lockere Arbeitsatmosphäre wie in unserem kleinen Büro kann man sich wirklich nur wünschen. Schade, dass ich nur noch bis Mitte Oktober hier bin! Anschließend setze ich nämlich in Bamberg mein Studium fort. Aber wer weiß, vielleicht kehre ich ja irgendwann zurück?! Den Kollegen wünsche ich auf jeden Fall super viel Erfolg und weiterhin immer gute Laune!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *